#precisioninspace

Über ASTROFEIN

ASTROFEIN Wir lassen Kolleg:innen zu Wort kommen

 

„Aus dem Bereich Feinwerktechnik kommend, haben wir uns in den letzten Jahren zu einem Small System Integrator entwickelt, manifestiert in TET und BIROS, aber auch anspruchsvollen Experimenten und Produkten. Spannend stets die Begegnung mit Menschen, um ein Dichterwort abzuwandeln: Ein Teil der Mitstreiter:innen sind bunt im Geist und treiben die Sache voran.“

 

„Ehrlich gesagt bin ich kein Freund leerer Wortehülsen. Wir sind ein über die Jahre gewachsenes Team, mit realen Zielen und realen Projekten, die lieben was sie tun. Luft- und Raumfahrt bedeutet einerseits Passion, Professionalität und Zielstrebigkeit. Einfach dran bleiben. Andererseits kochen auch wir nur mit Wasser. Wenn auch mit besonders klarem.“

 

„Meine erste prägnante Erinnerung an Astrofein ist die Projektbearbeitung für das Projekt Nodding Mechanism im Jahr 2011. Hierbei haben die Mitarbeiter:innen der Firma gemeinsam mit einem beeindruckenden Teamgeist in kürzester Zeit einen Kamera-Nachführmechanismus für die ISS entwickelt, hergestellt und ausgeliefert. Schön war zu spüren, wie gern alle gemeinsam an herausfordernden Aufgabenstellungen arbeiten, sich mit ihren Fähigkeiten einbringen und gegenseitig unterstützen.“

ASTROFEIN Core Values – was uns ausmacht!

Kinderzeichnung Space

Wir sind menschlich!

Hinter jedem Projekt stehen Menschen. Wir setzen auf gegenseitige Wertschätzung, Eigenverantwortung und lösungsorientierte Kommunikation. Alle erfüllen ihren Part im Prozess und sind daher wichtig und wertvoll.

Zeichnung Space Sterne

Wir sind transparent!

Wir teilen unser Wissen. Die Wege, die wir gehen, halten wir für Mitarbeiter:innen und Kund:innen transparent. Ein regelmäßiger, offener und sachorientierter Austausch ist die Basis für das Miteinander.

Zeichnung Weltall

Wir sind nachhaltig!

Wir motivieren uns gegenseitig zu einem nachhaltigen, umweltbewussten Handeln im Kleinen und Großen.

Zeichnung Planeten

Wir sind innovativ!

Raumfahrt bedeutet bei uns mehr als unendliche Weite. Wir zeigen mit unseren Produkten Lösungen für aktuelle Fragestellungen auf. Das Feedback unserer Geschäftspartner:innen zeigt, wo andere aufhören, fängt Astrofein an.

ASTROFEIN Unser Team

Mittlerweile zählen wir 85 Personen. Bei uns auf den Fluren treffen sich

Entwicklungs- und Systemingenieur:innen,
Konstrukteur:innen,
Elektroniker:innen,
Softwareingenieur:innen,
Testingenieur:innen sowie
CNC-Dreher:innen und Fräser:innen,
Arbeitsvorbereiter:innen,
Qualitätssicherer:innen,
Programmierer:innen,
Controller:innen,
Buchhalter:innen und Businessdeveloper:innen.

So haben wir alle Kompetenzen im eigenen Haus, um ein Produkt zu entwickeln, zu fertigen und es entsprechend seiner Anwendung zu prüfen. Für uns gilt wie für jedes gut funktionierende Team, immer wieder aufs Neue gemeinsam Wege für den kleinen und großen Erfolg finden und gehen.

Montage Ausschnitt
Zertifikat9100

ASTROFEIN ist nach der DIN EN 9100
für Qualitätsmanagementsysteme Luft- und Raumfahrt zertifiziert

ASTROFEIN Unsere Geschichte

Der offizielle Startschuss von Astrofein fiel am 12. Oktober 1993. Als Ausgründung aus dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt wuchsen wir vom 5-Mann-Fertiger schnell zu einem anerkannten Komponentenlieferer im Bereich Luft- und Raumfahrt.

„Ich habe die ersten zwei Wochen ununterbrochen am Telefon gesessen und sämtliche Firmen und Institute auf dem Adlershofer Gelände abtelefoniert. Als dann der erste Auftrag reinkam waren wir alle überglücklich“, so Michael Scheiding, Mitbegründer und ehemaliger Geschäftsführer des mittelständischen Unternehmens.

Das kann auch Evelin F. bestätigen, Mitarbeiterin der ersten Stunde. „Ich habe bei Astrofein als Industriemechanikerin begonnen. Doch gerade in der Anfangszeit lebt so eine Firma vom Einsatz jedes Einzelnen. So hat jeder mit angefasst, egal in welchem Bereich.“

Waren die Projekte zunächst auf Fertigung und Feinmechanik fokussiert, erweiterte sich das Portfolio schnell
in Richtung Entwicklung und Konstruktion. Heute gehört ASTROFEIN zu einem der wenigen
deutschen Unternehmen, das Raumfahrtsysteme bis hin zu vollständigen Satellitenbussen entwickelt, baut und testet. Der Fokus liegt mittlerweile auf Raumfahrtkomponenten wie Reaktionsrädern und CubeSat Deployern.
ASTROFEIN ist auf diesem Gebiet der Raumfahrtprodukte ganz vorn dabei und gehört weltweit zu den Markführern.

Hier finden sie einige Highlights aus 30 Jahren Firmengeschichte.

2019
FOBP
H2Sat Heinrich-Hertz Mission

Fraunhofer On-Board Processor (FOBP) – rekonfigurierbarer On-Board Prozessor für Kommunikationsanwendungen

2017
MertisBepiColombo
BepiColombo

MERTIS (Mercury Radiometer and Thermal Infrared Spectrometer) – ist ein abbildendes Spektrometer zur Untersuchung der Merkuroberfläche

2016
BIROS
BIROS Kleinsatellit

Der Kleinsatellit BIROS (Bispectral InfraRed Optical System)  ist der Nachfolger vom TET-1 Satellit. Beide bilden die FireBIRD-Konstellation zur Feuerfernerkundung.

MGSE Sentinel-4
Sentinel-4 Mission

Bodenausrüstung (MGSE) – Gerüst zum Handling des optischen Instrument Sentinel-4 UVN

2015
TUPEX-5
TUPEX-5 Parabelflug

Im Zuge der gemeinsamen Parabelflugkampagne der französischen Raumfahrtagentur CNES, des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) und der europäischen Weltraumorganisation ESA kam der ASTROFEIN PicoSatellite Launcher zum Einsatz. Im Rahmen des Experiments TUPEX-5 des ILR der TU Berlin wurde das Aussetzen von vier 330 Gramm leichten Picosatelliten erfolgreich verifiziert.

2012
TET-1 IABG
TET-1 Kleinsatellit

Entwicklung, Herstellung und Verifikation des Satellitenbusses im Auftrag der Raumfahrtagentur des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt e.V.

2009
Beesat-1 RW1
BEESAT-1

Das ASTROFEIN Reaktionsrad RW1 wurde erstmals 2009 an Bord des CubeSats BEESAT-1 gestartet.

2004
Rosetta Mission
Rosetta Mission – Lander Philae

In Zusammenarbeit mit dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) entwickelte und baute ASTROFEIN die Struktur des MUPUS -Thermal Mapper – ein kleines Gerät, das an einem der Kohlefaserstrukturrohre des Landers Philae montiert wurde.

2003
Mars Express
Mars Express

ASTROFEIN war an der Entwicklung des PFS Planetares Fourier IR Spektrometers, einem Messgerät für die Infrarotspektroskopie, beteiligt.

2001
BIRD Satellit
BIRD Satellit

Beteiligung an der Entwicklung und dem Bau des BIRD (Bispectral Infra-Red Detection) Satelliten zur Früherkennung von Brandherden.

1997
Cassini Mission
Cassini Mission

ASTROFEIN war an der Entwicklung und Fertigung des Cosmic Dust Analyzer (CDA), einem Gerät zur Analyse von Eis- und Staubpartikeln im Saturnsystem, beteiligt.